Balkonmöbel neu kaufen oder lieber selber überarbeiten?

Die Frage stellt sich eigentlich gar nicht, wenn frau sich eine Öko-Challenge auferlegt hat. Aber die Baumärkte überschlagen sich gerade mit günstigen Angeboten, um sich eine Scheibe vom großen Sommergeschäft 2018 abzuschneiden. Sie suggerieren mir mit allen Mitteln, dass in diesem Jahr neue Balkonmöbel haben möchte.
Vor vier Jahren hatten wir sehr günstig bei einem großen Möbelhersteller gekauft und lagen bei 100 Euro für einen Tisch und vier Stühle. Da könnte es doch in diesem Jahr etwas Hochwertigeres sein, was vielleicht nicht von den Wespen angefressen wird? Die haben in dem inzwischen vergrauten Holz helle Spuren hinterlassen und das sieht wirklich nicht mehr schön aus:

Ich wäre fast weich geworden, aber Thorsten hat mein Vorhaben nicht unterstützt, sondern eine Lasur aus Leinölfirnis, Terpentinersatz und Farbe angerührt und mich dann tatkräftig beim Abschleifen und Malen unterstützt:

Das war sehr viel Arbeit, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und wir können uns wieder einen fetten Pluspunkt für unsere Öko-Challenge anschreiben:

IMG_9947