Heute schon einen Baum gepflanzt?

Im MidSommerland-Bad habe ich heute an der Kasse einen Flyer über die Spendenaktion „Mein Baum – meine Stadt“ entdeckt, der mich sehr angesprochen hat und dessen Inhalte ich hier gern vorstellen möchte:

Prospekt gemeinsam füllen wir Baumlücken

„Die Idee hinter der Kampagne ist so simpel, wie überzeugend: Sobald für einen Baum 500 Euro gespendet sind, legt der Senat die noch fehlenden 500 bis 1.000 Euro obendrauf und der Baum kann gepflanzt werden. Auf einer interaktiven Karte im Internet sind alle freigegebenen Pflanzstandorte verzeichnet, so dass sich die Spender „ihren“ Baum direkt per Klick aussuchen können. Dabei gibt es keine Spendenmindestbeträge, jeder Euro zählt.
Koordiniert werden die Spenden von der Loki-Schmidt-Stiftung. Sie ist Kooperationspartner und berät die Spender, hilft bei der Wahl der Standorte, stellt Spendenbescheinigungen aus und überreicht die Urkunden.“ Quelle: hamburg.de

Zu der interaktiven Landkarte geht es hier:

Baum-Karte 22-11-2017

Im Hamburger Süden sieht es Stand heute noch ziemlich dünn aus. Interessant ist für mich, dass diese Spendenaktion bereits seit 2011 läuft und ich sie bisher nicht wahr genommen habe. Es ist schon interessant, dass sich das im Rahmen meiner Öko-Challenge offensichtlich geändert hat.

Vielleicht ist ein Beitrag zu einem neuen Baum in Harburg ein gutes Weihnachtsgeschenk…